30 Jahre Rostock-Lichtenhagen

Online-Vortrag

30 Jahre nach dem rassistischen Pogrom in Rostock-Lichtenhagen wird es am 27. August 2022 eine bundesweite Demonstration geben, an der auch wir uns als jungeNGG beteiligen werden. Wir wollen gedenken, erinnern aber auch mahnen. Das Pogrom von Rostock-Lichtenhagen reiht sich an den Beginn der währenden Geschichte rassistischer Gewalt in Deutschland. Hoyerswerda, Halle, Hanau, Kassel, München sind hier nur Auszüge von täglichen rassistischen Taten.

Aber was geschah im August 1992 genau in Rostock? Wie konnte ein Mob aus zeitweise tausenden von Menschen ungehindert ein Haus in Brand setzen? Und was lernen wir aus Rostock-Lichtenhagen?

Diese Fragen wollen wir bei einem digitalen Gespräch am 11. August, 18 Uhr gemeinsam diskutieren.

Dafür haben wir als Referentin Merle Stöver gewinnen können. Merle ist Sozialarbeiterin und Antisemitismusforscherin. Für ihre Masterarbeit untersuchte sie mehr als 600 Artikel aus Lokalzeitungen und kann uns einen guten Einblick in die Stimmung des August 1992 geben.

Meldet euch bis zum 08. August unter hv.jugend@ngg.net an.

Ihr erhaltet dann vorab die Einwahldaten für MS Teams von uns.

Du hast Fragen?

Seminarort

Datum

11.08.22 Termin speichern